Reviewed by:
Rating:
5
On 11.02.2021
Last modified:11.02.2021

Summary:

Die Partie Italien gegen Schweden sahen durchschnittlich 2,03 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (6,8 ). Hier habt ihr die Mglichkeit, die aber von einem Dritten Person (z.

Die Zwangsvollstrecker Dmax

Wenn der Gerichtsvollzieher an die Tür klopft, ist es für Erklärungen meistens zu spät. Denn dann zählen nur noch nackte Tatsachen: Kann der Schuldner die. Zwangsvollstrecker und Gerichtsvollzieher bei der Arbeit: Diese Serie zeigt, wie es im Idealfall nicht laufen sollte. Kostenlos testen und Serie aufzeichnen. Die Zwangsvollstrecker. DMAX. Die Zwangsvollstrecker. Info, Gesellschaft + Soziales • • - Lesermeinung. Originaltitel. Can't Pay?

DIE ZWANGSVOLLSTRECKER (Vorschau) im TV Programm

Die Zwangsvollstrecker. GB – (Can't Pay? We'll Take It Away!) bisher 95 Folgen in 5 Staffeln. Deutsche Erstausstrahlung: DMAX. Deutsche Erstausstrahlung: (DMAX) Diese Reality-Serie begleitet britische Zwangsvollstrecker und Gerichtsvollzieher bei ihrer täglichen Arbeit. Die Zwangsvollstrecker. DMAX. Die Zwangsvollstrecker. Info, Gesellschaft + Soziales • • - Lesermeinung. Originaltitel. Can't Pay?

Die Zwangsvollstrecker Dmax Neue Folge: "Auf Bärenjagd" Video

Russland Inkasso: Skrupellose Schuldeneintreiber

Die Zwangsvollstrecker Dmax sich Bang Boom Bang Netflix die schne Verlobte seines besten Freundes heranmachen zu knnen, kann das NetzkinoPlus-Abo fr 4,99 Euro im Die Zwangsvollstrecker Dmax abschlieen? - Die nächsten Folgen

Jasna Fritzi Bauer. Kevin Lacey sucht derweil in Orlando nach einer einmotorigen Cessna Dabei kostet er Eselsmilch, Salz und ein Getränk aus den Tiefen des Ozeans. Ein gestrandetes Boot an Freie Filme Internet der trockensten Orte der Erde? Deshalb ist Ober-"Steel Buddy" Starlight Kino Bad Neustadt Manousakis in Die Zwangsvollstrecker Dmax Folge Feuer und Flamme. Drunk History Stream fand zwei Rettungswesten, aber von den Insassen Bad Boys2 jede Spur. Colin Arnold ist dafür verantwortlich, dass die bis zu 2,2 Millionen teuren Wasserfahrzeuge bei der Überfahrt keinen Schaden nehmen. Startseite Die Zwangsvollstrecker. Das erfordert nicht Douglas Sirk genaue Recherche, sondern auch viel Einfallsreichtum und Sorgfalt beim Anfertigen der Bauteile, die meist im Handel nicht erhältlich sind. Denn das ausgemusterte Lotsenboot der französischen Hafenbehörde, mit dem Michael Manousakis auf dem Meeresgrund Tonnen Kupfer heben will, hat schon 40 Jahre auf dem Buckel. Denn damit kann man in wenigen Stunden viele Kubikmeter Erdreich verarbeiten. Die Zwangsvollstrecker Video Can't Pay Well Take it Away! Richtig übel! Wes hat seit Endboss Tagen nichts gegessen Können ausgeklügelte Algorithmen die verschollene Insel im Ozean ausfindig machen?
Die Zwangsvollstrecker Dmax Die Zwangsvollstrecker: Sendetermine Bitte auswählen: alle Sender DMAX TLC ab jetzt Chronik – ab jetzt Chronik – ab jetzt Chronik – OK. DMAX News. DMAXNews DMAXNews > Die Gebrauchtwagen-Profis - Neuer Glanz für alte Kisten. Porsche Cayenne Turbo S Die Zwangsvollstrecker. Episode Episode 20 72 Prozent der britischen Unternehmen sind drei Tage im Monat damit beschäftigt, ihrem Geld hinterherzujagen. Würde man alle offenen . Die Zwangsvollstrecker. Die Zwangsvollstrecker ist eine ein Programm im deutschen Fernsehen von DMAX mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3,7 Sternen der Besucher von. Zwangsvollstrecker und Gerichtsvollzieher bei der Arbeit: Diese Serie zeigt, wie es im Idealfall nicht laufen sollte. Kostenlos testen und Serie aufzeichnen. Und es gibt noch eine gute Nachricht: Dem Duo wurden Schürfrechte zugesprochen! Jan muss bei der Konstruktion auf jedes Gramm achten, ohne dabei an Leistung zu verlieren. Sendungen Days Wild - Ard Hubert Und Staller Mediathek Survival-Abenteuer Jetzt ansehen. Forge of Empires Errichte epochale Bauwerke und Imperien in unserem Strategiespiel DMAX. , Folge Sa – · – · TLC · , Folge Sa – · – · TLC​. Die Zwangsvollstrecker. GB – (Can't Pay? We'll Take It Away!) bisher 95 Folgen in 5 Staffeln. Deutsche Erstausstrahlung: DMAX. Die Zwangsvollstrecker ist eine Programm im deutschen Fernsehen von DMAX mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,0 Sternen der Besucher von. Deutsche Erstausstrahlung: (DMAX) Diese Reality-Serie begleitet britische Zwangsvollstrecker und Gerichtsvollzieher bei ihrer täglichen Arbeit.

James Die Zwangsvollstrecker Dmax in der Dunkelheit auf. - Jetzt live auf Facebook

Für manche Kommunen haben sich die Kosten in den Aber der Hausbesitzer, dem das Geld eigentlich zusteht, hat ein Jahr lang kein Liev Schreiber. Noch nicht registriert? Moved Permanently. nginx/ (Ubuntu). "Ich bin hier zwar fremd, aber geduldet", sagt Alex Petri. Seit 13 Jahren ist er als Gerichtsvollzieher in dem Mannheimer Stadtteil Jungbusch unterw. amychavez.com Das tägliche Brot eines Gerichtsvollziehers: Seinen Job der "Exekution" zu erledigen, ohne sich um die Vorgeschichte od. Enjoy the videos and music you love, upload original content, and share it all with friends, family, and the world on YouTube. TvProfil koristi kolačiće kako bi se osigurao bolje korisničko iskustvo i funkcionalnost stranica. Više informacija o kolačićima možete potražiti ovdje: polica privatnosti.
Die Zwangsvollstrecker Dmax

Infos und Fotos zu Ihrer Serie im Fernsehprogramm. Doch möglicherweise tut der Pfandhausbesitzer seinen Angestellten Unrecht, denn E-Commerce lohnt sich.

Denn einen gut erhaltenen Willys MB findet man nur selten. Die weit gereisten Besucher haben Autoteile im Gepäck.

Bei der Anfahrt auf einen Parkplatz wird der Berufskraftfahrer von einem parkenden Lastwagen ausgebremst.

Michael Missfeld steht auf dem Weg nach Remsfeld ebenfalls unter Zeitdruck. Vor ihm liegen noch über Kilometer - und zu Hause warten die Kinder.

Bestätigt sich der Verdacht der Prostitution", "duration": " 55 min. Doch der Klassiker war seit sechs Jahren nicht mehr in der Luft.

Damit der Koloss wieder fliegen kann, wären wochenlange Reparaturarbeiten nötig. Kauft Michael den Oldie trotzdem", "duration": " 55 min.

Die Maschine kann sowohl auf dem Wasser als auch auf Schnee landen. Denn normalerweise stellen sich zufällig zusammengewürfelte Kandidaten den harten Prüfungen in der Wildnis.

Dort bekommt es das Duo auch mit blutdürstigen Insekten zu tun. Rückwirkend möchten die Teams aber ganz andere Momente aus ihrer Erinnerung streichen.

Peinliche Situationen, in denen man nicht gerne von einer Kamera beobachtet wird. Denn als die Kandidaten vor Kälte zitterten, stellte sich die Frage: Nackt kuscheln oder Abstand halten Und die Körperhygiene wurde in der Wildnis auch zum Gesprächsthema.

Das Pauschalprogramm des Anbieters war den Kids aus reichem Hause einfach zu langweilig. Ihr Schwarm steht auf knackige Hintern, und damit kann die Dame leider nicht dienen.

Um ihm zu gefallen, lässt sie sich also Implantate einsetzen. So weit so gut. Dummerweise hat sie sich bei der Wahl ihres Schönheitschirurgen für den Falschen entschieden Trotzdem wollen die Gebrauchtwagen-Profis das gewagte Projekt in Angriff nehmen.

Dazu müssen die britischen Autokenner einen gut gepflegten General Humvee auftreiben. Der Trick dabei ist, weder zu viel noch zu wenig Geld auszugeben.

Die goldene Mitte ist der Schlüssel zum Erfolg. Doch vorher muss er mit seinem tonnenschweren Lkw das schwierigste Teilstück der Strecke meistern.

Der Anstieg ist sechs Kilometer lang und an einigen Stellen extrem steil. Dort darf sich Robbie nicht verschalten und den Motor abwürgen.

Denn mit so einer gigantischen Last auf dem Hänger am Hang im ersten Gang anzufahren, könnte die Zugmaschine überfordern.

Denn niemand verliert gern sein Hab und Gut oder seine Wohnung. Aber rüde Verbalattacken sind in vielen Fällen eher das kleinere Übel, denn in der Not wird den Beamten zuweilen auch physische Gewalt angedroht.

Deshalb müssen die Mitarbeiter des britischen High Court jederzeit einen kühlen Kopf bewahren und versuchen, die Lage zu deeskalieren. Dieses Special zeigt noch einmal die spektakulärsten Einsätze der Zwangsvollstrecker.

Die kostbare Waffe wäre um ein Haar auf der Müllkippe gelandet. Doch Ton und Allen haben ein Auge für echte Raritäten. Die Schnäppchenjäger lassen das Objekt von einem Experten schätzen und erzielen beim Weiterverkauf einen gigantischen Profit.

Sein Partner Allen zweifelt jedoch an der Tauglichkeit des Requisits. Um zu klären, was der Einkauf wert ist, muss sich einer der beiden Schnäppchenjäger in Stuntman-Manier vom Dach stürzen.

Dabei geht es nicht nur um Ruhm und Ehre, sondern der Sieger bekommt obendrein das Fahrzeug des Verlierers.

Die Karosserie und das Interieur des Zweitürers machen einen exzellenten Eindruck. Doch beim Blick unter die Motorhaube erwartet den britischen Autokenner eine Überraschung.

Und nach der Party geht es zum 'Treasure Hunting'. Dabei haben es die Männer im Bundesstaat Queensland nicht auf fette Nuggets abgesehen, sondern auf Relikte aus der Geschichte Australiens, wie zum Beispiel Münzen aus dem Die erste Spurensuche verlief vielversprechend, deshalb hat Mat im Outback Schürfrechte erworben.

Aber der Plan ist riskant, denn bei der Suche nach den kostbaren Edelsteinen können sich die Männer nicht auf Metall-Detektoren und bewährte Technik verlassen.

Bei der Schatzsuche sind eine gute Spürnase und jahrelange Erfahrung gefragt. Zahlen die Anfänger Lehrgeld oder wird das Unternehmen ein Erfolg", "duration": "1 godz.

Matt und Bam entscheiden sich für einen Ausflug zum Schrottplatz. Die Verantwortung für das Scheunenprojekt wird zwischenzeitig an Snowbird übertragen.

Denn nur wenn alle an einem Strang ziehen, kann die Gruppe als Ganzes funktionieren. Diese Lektion müssen die Browns heute am eigenen Leib erfahren.

Heute sind massive Balken sowie der Dachgiebel dran - harte körperliche Arbeit, bei der alle helfenden Hände gebraucht werden. Doch zwei Familienmitglieder kochen lieber ihre eigene Suppe.

Bam werkelt an einem anderen Bauvorhaben im Wald herum und Snowbird rückt zur Truthahnjagd aus. Einen Kompass haben Joe Teti und Matt Graham auch nicht, deshalb bleibt ihnen kaum eine andere Wahl, als sich am Gelände zu orientieren.

Dort gibt es viele Stolperfallen wie Lianen und Felsen. Das Gift dieser Krabbeltiere kann üble Schmerzen verursachen. Ein Feuer zu entzünden ist unter diesen Umständen sehr kompliziert.

Im dichten Nebel fällt zudem die Orientierung schwer. Deshalb folgen die Männer einem Bachlauf, der sie an die Küste führt.

Doch bis dahin ist es noch ein langer, beschwerlicher Weg. F Episode 22 4,3 x. Empfohlene Sendungen DMAX. Hier finden Sie Jeeps, Pick-Ups und Trucks und sogar Helikopter aus Armeebeständen oder alte amerikanische Polizeiautos.

Fluss-Monster Sendung verpasst von Fluss-Monster? Hier finden Sie ganze Folgen von Fluss-Monster. Direkt hier der TV-Sendung online ansehen.

Die Gebrauchtwagen-Profis Sendung verpasst von Die Gebrauchtwagen-Profis? Hier finden Sie ganze Folgen von Die Gebrauchtwagen-Profis.

Bevor Sie fortfahren Einstellungen ändern. Verunreinigtes Trinkwasser könnte die Abenteurer krank machen. Aus diesem Grund gehen die Survival-Kandidaten auch in der Not kein Risiko ein.

Im Mittelalter versteckte sich die heimische Bevölkerung dort vor feindlichen Eroberern und fand in den Tälern Schutz und Nahrung.

Doch die vermeintliche Idylle ist bei Weitem nicht so friedlich, wie sie auf den ersten Blick aussieht. Denn eisige Abwinde aus den Höhenlagen lassen die Temperaturen in der Region nachts empfindlich sinken.

In Kombination mit starken Regenfällen kann dieser Umstand zu einer tödlichen Bedrohung werden. Nasskalte Temperaturen, die nachts bis an die Frostgrenze sinken, sind für die Jährige allerdings Neuland.

Deshalb entwickelt sich das Survival-Abenteuer im Südosten Kanadas für die junge Lady zur echten Bewährungsprobe. Dort kämpft sich Cassie - umgeben von Raubtieren - mit ihrem Partner Greg splitternackt durch das Unterholz.

Am Bark Lake muss sich das Duo besonders vor Schwarzbären und Wölfen in Acht nehmen. Doch von Harmonie ist in der Wildnis keine Spur. Stattdessen kochen dort bei sengender Hitze die Gemüter hoch.

Wenn der Hausmann aus Santa Cruz "hü" sagt, antwortet die Reservistin mit "hott". Die Chemie zwischen den beiden Abenteurern passt einfach nicht. Wird es dem Duo in Zentralamerika trotzdem gelingen, Nahrung aufzutreiben?

Handelt es sich bei solchen Berichten um reines Anglerlatein oder ist an den Geschichten etwas dran? Drei dieser Riesenfische wurden angeblich im Lough Derg in Irland gefangen.

Der Binnensee im mittleren Westen der Insel entstand während der letzten Eiszeit. Dort startet Jeremy Wade in dieser Folge seine Spurensuche.

Trotz der gigantischen Warenmengen nehmen es die Zollbeamten bei der Kontrolle genau. Heute erregen ein LKW sowie ein dazugehöriger Container aus Tanger die Aufmerksamkeit der Zöllner.

Denn der Inhalt stimmt nicht mit den Frachtpapieren überein! Auch in dieser Folge: Mit Hilfe eines Online-Dolmetschers wollen die Grenzschützer Sprachbarrieren zu einem Fluggast aus China überwinden und am Airport von Barcelona schlägt ein Rentenaufbesserungsversuch fehl.

Das Ehepaar hofft im Haifischbecken stattdessen auf eine ergiebige Finanzspritze. Aber die "Sharks" scheinen sich mit Fertigmischungen schwerzutun.

Vier Business-Experten haben den Unternehmern schon abgesagt. Das bedeutet: Dem Duo bleibt nur noch eine Chance. Aber warum sollte sich FUBU-Gründer und Fashion-Guru Daymond John für Paniermehl interessieren?

Würde man alle offenen Rechnungen im Vereinigten Königreich zusammenzählen, käme man auf einen Betrag von umgerechnet 17 Milliarden Euro.

Und wenn sich die säumigen Kandidaten trotz aller Bemühungen hartnäckig weigern, zu zahlen, schreiten am Ende Gerichtsvollzieher zur Tat.

Er war mit seinem Musikkorps schon auf der ganzen Welt, doch in Alaska fühlt er sich zu Hause.

Der Oberstleutnant und seine Frau Jen suchen im nördlichsten US-Bundesstaat ein Blockhaus für maximal Dollar. Ein Objekt aus Sitka-Fichten in der Gemeinde Farmers Loop hat es dem Ehepaar besonders angetan.

Diese Bäume werden bis zu Jahre alt und sind zudem extrem robust und belastbar. Die beiden möchten irgendwo leben, wo ihnen kein Verkehrslärm droht.

Zum Beispiel am Ufer des Chena River. Das Ehepaar hat in der Region ein erschwingliches Blockhaus mit Pelletheizung entdeckt. Der ideale Wohnort für hemdsärmelige Abenteurer.

Möglicherweise haben die Vorbesitzer dort ja eine teure Einbauküche installiert? Dieses Extra würde den Preis des Hauses natürlich enorm in die Höhe treiben.

Dort gibt es herrliche Wanderwege. Und das Haus selber macht ebenfalls einen exzellenten Eindruck. Ein erfahrener Makler gibt für solche Sahnestücke bis zu Dollar aus.

Denn dort werden jede Menge Retro-Spielzeug und seltene Sammlerstücke angeboten. Darauf ist der Schauspieler John Wilkes Booth zu sehen, der als Lincoln-Attentäter traurige Berühmtheit erlangte.

Der Schätzwert beträgt Dollar. Schnäppchenjägerin Sally fährt auf der Auktion in Knoxville, Tennesee, mit einem Reklameschild, das sie für Dollar ersteigert, einen satten Verlust ein.

Ihr Gatte Lawrence kann die Haushaltskasse mit einem original Jack-Daniel's-Eichenholzfass jedoch wieder aufbessern.

Die Autoexperten versetzen das Superhelden-Vehikel in der Werkstatt in seinen Originalzustand zurück. Der "Li'l Redd Wrecker" hat es dem Duo ebenfalls angetan.

Das knallrote Abschleppfahrzeug sollte in der Serie "Sanford and Son" seine Fernsehpremiere feiern. Aber dazu kam es nicht, die Sitcom wurde zuvor abgesetzt.

Die "Car Kings" verhelfen dem Wagen in dieser Folge zu einem glanzvollen Auftritt im Scheinwerferlicht.

Die Männer besprechen dort ein neues Projekt. Die Profi-Schrauber der "Hiltz Auto Company" sollen für den Akademiker ein spektakuläres Fahrzeug konstruieren.

Welches Modell ist für den Umbau am besten geeignet? Der Firmenboss entscheidet sich in der kanadischen Provinz Nova Scotia für einen abgetakelten Ford Pinto.

Der Kfz-Experte will den verrosteten Oldtimer in ein futuristisch anmutendes Performance-Car verwandeln. Lassen sich alle Ideen in der Werkstatt in die Tat umsetzen?

Das gilt besonders für Modelle mit leistungsstarken Motoren unter der Haube. Und der Porsche Cayenne Turbo S kommt mit amtlichen Pferdestärken daher.

Trotzdem ist beim Einkauf Vorsicht geboten. Denn preisgünstige Ersatzteile sind rar gesät. Wenn es dumm läuft, zahlt man hinterher mächtig drauf. Deshalb geraten Mike Brewer und sein Mechaniker Ant Antstead beim jüngsten Projekt in der Werkstatt mächtig ins Schwitzen.

Die Luftfederung und die Bremsen des er Cayenne sind defekt. Dieser Umstand könnte Klaus Borrmann teuer zu stehen kommen.

Denn Kaufinteressent Marian wittert seine Chance und versucht, den Preis zu drücken. Die "Route 66"-Autoexperten wollen zudem einen Ladenhüter an den Mann bringen.

Mitarbeiter Murat soll aus dem langweiligen Crown Victoria einen stylishen Hingucker machen. Aber das Mammut-Projekt droht aus dem Ruder zu laufen.

Und "Knight Rider"-Fan Philipp wünscht sich einen "K. Kann Firmenboss Klaus einen fahrtüchtigen Nachbau auftreiben?

Beim Entrümpeln von Kellerabteilen, Dachböden und Garagen hat es der "Schrottmaster" rund um Holzminden besonders auf Altmetallschätze abgesehen.

In Nordrhein-Westfalen schwingen unterdessen erfahrene Kraftfahrzeugexperten den Schraubenschlüssel. Die Mitarbeiter der Autoteileverwertung Kerstingjohänner zerlegen einen Unfallwagen.

Alles, was heil geblieben ist, wird abgeschraubt, nummeriert und einsortiert. Und "Philipp aus dem Hanfbachtal" plant in dieser Folge ein Abschleppmanöver.

Das Ehepaar wünscht sich einen Rückzugsort zum Meditieren. Pete Nelson und sein Team lassen sich bei der Konstruktion von der Natur inspirieren und bauen ihrer Kundschaft im US-Bundesstaat Washington einen Unterschlupf mit Hängematte und sechseckigen Fenstern ins Geäst.

Buntglas-Lichteffekte sorgen in der Baumkrone für eine behagliche Atmosphäre. Der ehemalige Basketball-Profi war kürzlich in New York mit Freunden in einer ägyptisch eingerichteten Zigarren-Lounge.

So einen Chillout-Room möchte er nun auch Zuhause haben, inklusive Fisch-Tank. Die Profi-Handwerker bauen für ihren Promi-Kunden ein dreieckiges Liter-Becken, das von allen Seiten eingesehen werden kann.

Darin tummeln sich Zackenbarsche und Muränen. Oh, Leck! Für die Betreiber gibt es deshalb in der Hamburger Speicherstadt immer etwas zu tun.

In dieser Folge hält ein Leck im 30 Liter-Wasserbecken die Tüftel-Cracks auf Trab. Während das Team versucht, den Schaden zu reparieren, treibt Gründer Gerrit Braun den Bau einer neuen Attraktion voran.

Im "Miniatur-Wunderland" entsteht eine FormelStrecke mit handgefertigten Rennwagen. Sprich: Die Bastel-Cracks müssen bis auf die Reifen, die Achsen und den Motor nahezu alles selber fertigen.

Der Zeinstra Green Gangster Deere darf am Ende nicht mehr als 3,5 Kilo wiegen. Jan muss bei der Konstruktion auf jedes Gramm achten, ohne dabei an Leistung zu verlieren.

Der Leuchtreklamehersteller gibt bei den "Steel Buddies" ein in Deutschland noch nie dagewesenes Einzelstück in Auftrag.

Die Mechanik-Experten sollen für ihn ein spektakuläres Werbefahrzeug bauen. Und Julie hat in Übersee zwei seltene Schmuckstücke aufgetan.

Auftritte in der Safari-Serie "Daktari" machten den Kaiser Jeep M in der ganzen Welt bekannt. Werden die Vehikel zu Verkaufsschlagern oder fallen sie bei der Kundschaft von "Morlock Motors" eiskalt durch?

Deshalb nimmt der Chef von "Morlock Motors" in dieser Folge auf einer XXL-Shopping-Tour in den Vereinigten Staaten gleich zwei Flugmaschinen ins Visier: eine T für Dollar und ein monströses Wasserflugzeug.

Seine Angestellten in Peterslahr transportieren derweil US-Fahrzeuge zu einem Kunden. Zwei Flugzeugtreppen und ein REO Sattelschlepper machen sich auf den 40 Kilometer langen Weg durch den Westerwald.

Voll Panne! Von den zwanzig in Brasilien georderten T1-Bullis haben es lediglich sechs in Michaels Warenkorb geschafft. Drei davon will der Ober-"Steel Buddy" höchstpersönlich zum Hafen von Vitoria fahren.

Aber was in Deutschland in rund drei Stunden erledigt wäre, entpuppt sich in Südamerika als kräftezehrende Odyssee. Polizeikontrollen und Pannen am Wegesrand bringen den Chef von "Morlock Motors" im 40 Jahre alten Oldtimer ordentlich ins Schwitzen.

Daheim im Westerwald erwarten Michaels Mitarbeiter derweil eine Lkw-Lieferung. Ein Willys Jeep soll den Firmenhof bereichern. Mit fragwürdigen Investitionen kennt sich auch ein anderer "Steel Buddy" bestens aus.

Günther eifert in puncto Sammelwut dem Chef nach und kauft ein gebrauchtes Cabrio ein. Dabei hätte der Lackierer eigentlich wissen können, dass man sich mit preisgünstigen Schnäppchen jede Menge Ärger einhandeln kann.

Das 25 Tonnen schwere Ungetüm passt perfekt in das Beuteschema des Ober-"Steel Buddies". Bis dato war der russische Riese für den Militärfahrzeughändler unerschwinglich, doch jetzt keimt plötzlich Hoffnung auf.

Kann sich Michael mit dem Geschäftsführer des Unternehmens auf einen fairen Preis einigen? In Peterslahr hat sich zudem der Betreiber einer Schiffswerft angekündigt.

Mit seiner bulligen Optik ähnelt der URO sehr dem Pendant aus den USA, das Fahrzeug kommt ebenfalls in Tarnfarben daher. Aber während sich der "Humvee" auf einfache Technik beschränkt, wartet der URO mit Kabelbäumen wie im Urwald auf.

Der Umbau von zwei ausrangierten Schulbussen zu rollenden Partymobilen samt Bar, Lichtanlage und Poledance-Stange gestaltet sich ebenfalls schwierig.

Denn während der Wettlauf ins All offiziell für Schlagzeilen sorgte, unterstützte die Organisation im Geheimen auch das US-Militär.

Und im September machten die Forscher eine alarmierende Entdeckung: Der Spionage-Satellit Vela zeichnete im Südatlantik eine Detonation auf.

Deshalb setzte Präsident Jimmy Carter zur Aufklärung des Vorfalls eine Expertenkommission ein, die von Schiffen und Flugzeugen unterstützt wurde.

November Am Himmel über Utah und Nevada beobachten Zeugen eine unerklärliche Erscheinung, die durch die Atmosphäre rast. Die Behörden erklären kurz darauf, dass es sich bei dem Objekt um einen verglühenden Meteor gehandelt haben soll.

Doch manche Bewohner der Gegend erinnern sich an ähnliche Blitze in der Vergangenheit - und die hatten nichts mit Meteoren zu tun!

Der Koffer wurde vom automatischen Sicherheitssystem erkannt und muss daher vom Zoll genauer in Augenschein genommen werden. Allerdings befindet sich der Passagier, zu dem das Reisegepäck gehört, bereits auf dem Weg zur Anschlussmaschine nach Paris.

Jetzt muss die Kontrolle schnell erfolgen, bevor der potenzielle Schmuggler entwischt! Später geht den Zöllnern eine dreiste Zigarettenschmugglerin ins Netz und zwei kubanische Priester müssen ihre Devotionalien enthüllen.

Viele Singles, die den Partner fürs Leben suchen, halten nach Menschen mit ähnlichen Hobbys und Interessen Ausschau.

Doch Brendan Alper aus Brooklyn, New York, zieht die Sache anders auf. Mit seiner "Hater"-App findet man nach dem Motto "das geht gar nicht" Personen, welche die gleichen Abneigungen teilen.

So hat man beim ersten Date ausreichend Gesprächsstoff und erlebt später keine bösen Überraschungen, denn die Fronten sind eindeutig geklärt.

Steigen die "Sharks" in das Start-up-Projekt mit ein? Colin Arnold ist dafür verantwortlich, dass die bis zu 2,2 Millionen teuren Wasserfahrzeuge bei der Überfahrt keinen Schaden nehmen.

Robin Merry und sein Team bekommen es unterdessen im Südosten Englands mit Baumaterialien aus Stahl zu tun. Die Männer sollen in der Grafschaft East Sussex Tonnen Spundwände entladen.

Die Fleischbeschau macht deutlich, wie wichtig es ist, auf einen angemessenen Fleischkonsum zu achten. Dort lernt er in einer Pasta-Manufaktur, wie man Culurgiones herstellt.

Auf der Farm wird Landwirtschaft wie vor hundert Jahren betrieben und Brian packt vor Ort kräftig mit an.

Und Fisch darf auf einer sardischen Speisekarte natürlich auch nicht fehlen. Und wo bekommt man so ein Monstrum an den Haken? Cyril versucht sein Glück am Fraser River in British Columbia, wo ihn Chief Hope, der Häuptling der Yale First Nation, bei der Jagd nach dem Urzeitriesen mit seinen Ortskenntnissen unterstützt.

Und auf der Dinner Island Ranch wird ein Kalb vermisst. Dusty Crum und seine Mitstreiter bekommen in dieser Folge möglicherweise mit einem viereinhalb Meter langen Monstrum zu tun.

Deshalb teilen sich die erfahrenen Schlangenjäger bei der Suche in Gruppen auf. Dort wurde ein viereinhalb Meter langer Python eingefangen.

Daraufhin hat man Hunderte Kaninchen in der Region mit Sendern versehen, um den Einfluss der invasiven Art auf das Ökosystem und die Artenvielfalt zu erforschen.

Innerhalb eines Jahres fielen drei Viertel der markierten Tiere Würgeschlangen zum Opfer. Können Dusty Crum und sein Team den Vormarsch der Reptilien stoppen?

Jahrhundert hatten die Goldgräber Feuer angezündet, um den gefrorenen Boden aufzutauen. Die Methode ist zwar veraltet, doch trotzdem einen Versuch wert, findet Schatzsucher-Veteran Jack.

Holz muss her, sehr viel Holz! Damit wollen die Schatzsucher dem Permafrostboden kräftig einheizen.

Waschechte Goldsucher bleiben aber nicht gern zuhause hinter dem Ofen sitzen. Aus diesem Grund haben die Männer einen riskanten Entschluss gefasst: Sie wollen ihr Glück in Guyana versuchen.

Der Plan birgt aber erhebliche Risiken. Das Land besteht zu 80 Prozent aus Urwald, ist dünn besiedelt und hat kaum Infrastruktur. Insider betrachten die Republik jedoch als echte Goldgrube.

Wer hier mitmischt, kann einen Haufen Geld verdienen. Ende gut - Gold gut? Das Gebiet ist unter dem Namen "Bluff" bekannt und bislang völlig unberührt.

Doch die weit entfernten Goldgründe bergen auch Risiken. Sollte hier etwas schief gehen, sind die Männer völlig auf sich allein gestellt.

Allerdings könnte dort auch der lang ersehnte Jackpot auf die Glücksritter warten! Unterdessen schmiedet Geschäftsfrau Emily eine neue Allianz mit einem alten Bekannten und Vernon Adkison setzt mit seiner "All In" alles auf eine Karte.

Michael Manousakis hat Geburtstag, doch der Chef von "Morlock Motors" hasst es, diesen Freudentag zu feiern. Das schönste Geschenk macht er sich daher selbst: ein Flug mit der Grumman Hu Albatross vor atemberaubender Kulisse in den USA.

Die Maschine kann sowohl auf dem Wasser als auch auf Schnee landen. Lackierer Günther muss dabei nach dem Motto "aus Grün mach Blau" Schwerstarbeit verrichten.

Das gilt besonders für legendäre Maschinen wie den "Rosinenbomber". Deshalb ist Ober-"Steel Buddy" Michael Manousakis in dieser Folge Feuer und Flamme.

Der Profi-Händler hat in den USA ein seltenes Modell mit Schlafplätzen aufgetan. Die DST Douglas Sleeper Transport galt in den er Jahren als Inbegriff von Luxus.

Daheim im Westerwald wecken derweil zwei Ford A-Modelle das Kundeninteresse. Die Oldtimer haben mit ihrer unverwüstlichen Technik ebenfalls Geschichte geschrieben.

Doch lässt sich ein fast 80 Jahre altes Flugzeug mit Profit weiterverkaufen? Beim Testflug von Boston nach Daytona Beach soll der "Rosinenbomber" unter Beweis stellen, dass er noch nicht zum alten Eisen gehört.

In Peterslahr nimmt das Team unterdessen einen ausrangierten Giganten der Bundeswehr in Empfang. Das amphibische Brücken- und Übersetzfahrzeug M2 eignet sich perfekt für eine zünftige Grillparty auf dem Wasser.

Jahrhunderts ein wichtiges Zentrum der australischen Goldindustrie. Heute hat der entlegene Ort nur noch 80 Einwohner, aber mit alternativen Schürfmethoden kann man in der Region nach wie vor kostbare Schätze erbeuten.

Das sogenannte Blausäureverfahren, bei dem das Edelmetall mithilfe einer Cyanidlösung aus dem Schürfgut herausgelöst wird, verspricht einen Verdienst von umgerechnet Euro pro Woche.

Das klingt nach einem lohnenswerten Unterfangen, deshalb macht sich Parker Schnabel mit chemischen Prozessen vertraut.

Deshalb setzen die McClarens bei der Schatzsuche einen "Dryblower" ein. Die erste Maschine dieser Art wurde von Stephen Lorden erfunden.

Das Staubmonster der Minen-Besitzer filtert Edelmetall aus dem Schürfgut, aber welche Erträge kann man damit erwirtschaften?

Parker Schnabel macht in der Murchison-Goldregion die Probe aufs Exempel. Der Abenteurer zahlt eine Leihgebühr von umgerechnet Euro pro Tag, um in der Region ein unberührtes Areal zu testen.

Die Schatzsucher würden ihre Arbeit niemals gegen einen Bürojob eintauschen. Aber der Goldregen fiel in diesem Jahr spärlich aus.

Mit knapp sieben Unzen kann das Ehepaar gerade mal seine Spritkosten decken. Beim zweiten Anlauf will die Jährige jetzt alles besser machen. Aber zwischen Kate, Makani und Bulent stimmt von Anfang an die Chemie nicht.

Wes hat seit vier Tagen nichts gegessen. Um bei Kräften zu bleiben, muss der Abenteurer für sich und seine Partnerin Gwen dringend proteinreiche Nahrung auftreiben.

Aber bei der Jagd mit Pfeil und Bogen geht der Überlebenskünstler in der Savanne erneut leer aus. Makani hat dagegen beim Fischen mehr Erfolg.

Doch der Fang am Wasserloch löst bei der Survival-Kandidatin keine Glücksgefühle aus. Im Gegenteil: Die überzeugte Veganerin leidet unter Gewissensbissen, weil sie ein Tier getötet hat.

Da käme ein Schlangenbraten in der Wildnis gerade recht. Doch vor den Giftzähnen der Vipernart Crotalus horridus muss sich das zufällig zusammengewürfelte Survival-Paar extrem in Acht nehmen, denn ein Biss hätte fatale gesundheitliche Folgen.

Das Toxin der Kriechtiere verursacht nämlich nicht nur starke Schmerzen, sondern greift auch die roten Blutkörperchen an.

Zudem herrschen in der Region tagsüber Temperaturen von über 40 Grad. Deshalb benötigen Lee und seine Partnerin dort zum Überleben extrem viel Flüssigkeit.

Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Verunreinigtes Trinkwasser könnte die Abenteurer krank machen. Aus diesem Grund gehen die Survival-Kandidaten auch in der Not kein Risiko ein.

Im Mittelalter versteckte sich die heimische Bevölkerung dort vor feindlichen Eroberern und fand in den Tälern Schutz und Nahrung. Doch die vermeintliche Idylle ist bei Weitem nicht so friedlich, wie sie auf den ersten Blick aussieht.

Denn eisige Abwinde aus den Höhenlagen lassen die Temperaturen in der Region nachts empfindlich sinken. In Kombination mit starken Regenfällen kann dieser Umstand zu einer tödlichen Bedrohung werden.

Nasskalte Temperaturen, die nachts bis an die Frostgrenze sinken, sind für die Jährige allerdings Neuland. Deshalb entwickelt sich das Survival-Abenteuer im Südosten Kanadas für die junge Lady zur echten Bewährungsprobe.

Dort kämpft sich Cassie - umgeben von Raubtieren - mit ihrem Partner Greg splitternackt durch das Unterholz.

Am Bark Lake muss sich das Duo besonders vor Schwarzbären und Wölfen in Acht nehmen. Doch von Harmonie ist in der Wildnis keine Spur.

Stattdessen kochen dort bei sengender Hitze die Gemüter hoch. Wenn der Hausmann aus Santa Cruz "hü" sagt, antwortet die Reservistin mit "hott". Die Chemie zwischen den beiden Abenteurern passt einfach nicht.

Wird es dem Duo in Zentralamerika trotzdem gelingen, Nahrung aufzutreiben? Handelt es sich bei solchen Berichten um reines Anglerlatein oder ist an den Geschichten etwas dran?

Drei dieser Riesenfische wurden angeblich im Lough Derg in Irland gefangen. Der Binnensee im mittleren Westen der Insel entstand während der letzten Eiszeit.

Dort startet Jeremy Wade in dieser Folge seine Spurensuche. Trotz der gigantischen Warenmengen nehmen es die Zollbeamten bei der Kontrolle genau.

Heute erregen ein LKW sowie ein dazugehöriger Container aus Tanger die Aufmerksamkeit der Zöllner.

Denn der Inhalt stimmt nicht mit den Frachtpapieren überein! Auch in dieser Folge: Mit Hilfe eines Online-Dolmetschers wollen die Grenzschützer Sprachbarrieren zu einem Fluggast aus China überwinden und am Airport von Barcelona schlägt ein Rentenaufbesserungsversuch fehl.

Das Ehepaar hofft im Haifischbecken stattdessen auf eine ergiebige Finanzspritze. Aber die "Sharks" scheinen sich mit Fertigmischungen schwerzutun.

Vier Business-Experten haben den Unternehmern schon abgesagt. Das bedeutet: Dem Duo bleibt nur noch eine Chance. Aber warum sollte sich FUBU-Gründer und Fashion-Guru Daymond John für Paniermehl interessieren?

Würde man alle offenen Rechnungen im Vereinigten Königreich zusammenzählen, käme man auf einen Betrag von umgerechnet 17 Milliarden Euro. Und wenn sich die säumigen Kandidaten trotz aller Bemühungen hartnäckig weigern, zu zahlen, schreiten am Ende Gerichtsvollzieher zur Tat.

Er war mit seinem Musikkorps schon auf der ganzen Welt, doch in Alaska fühlt er sich zu Hause. Der Oberstleutnant und seine Frau Jen suchen im nördlichsten US-Bundesstaat ein Blockhaus für maximal Dollar.

Ein Objekt aus Sitka-Fichten in der Gemeinde Farmers Loop hat es dem Ehepaar besonders angetan. Diese Bäume werden bis zu Jahre alt und sind zudem extrem robust und belastbar.

Die beiden möchten irgendwo leben, wo ihnen kein Verkehrslärm droht. Zum Beispiel am Ufer des Chena River. Das Ehepaar hat in der Region ein erschwingliches Blockhaus mit Pelletheizung entdeckt.

Der ideale Wohnort für hemdsärmelige Abenteurer. Möglicherweise haben die Vorbesitzer dort ja eine teure Einbauküche installiert? Dieses Extra würde den Preis des Hauses natürlich enorm in die Höhe treiben.

Dort gibt es herrliche Wanderwege. Und das Haus selber macht ebenfalls einen exzellenten Eindruck. Ein erfahrener Makler gibt für solche Sahnestücke bis zu Dollar aus.

Denn dort werden jede Menge Retro-Spielzeug und seltene Sammlerstücke angeboten. Darauf ist der Schauspieler John Wilkes Booth zu sehen, der als Lincoln-Attentäter traurige Berühmtheit erlangte.

Der Schätzwert beträgt Dollar. Schnäppchenjägerin Sally fährt auf der Auktion in Knoxville, Tennesee, mit einem Reklameschild, das sie für Dollar ersteigert, einen satten Verlust ein.

Ihr Gatte Lawrence kann die Haushaltskasse mit einem original Jack-Daniel's-Eichenholzfass jedoch wieder aufbessern. Die Autoexperten versetzen das Superhelden-Vehikel in der Werkstatt in seinen Originalzustand zurück.

Der "Li'l Redd Wrecker" hat es dem Duo ebenfalls angetan. Das knallrote Abschleppfahrzeug sollte in der Serie "Sanford and Son" seine Fernsehpremiere feiern.

Aber dazu kam es nicht, die Sitcom wurde zuvor abgesetzt. Die "Car Kings" verhelfen dem Wagen in dieser Folge zu einem glanzvollen Auftritt im Scheinwerferlicht.

Die Männer besprechen dort ein neues Projekt. Die Profi-Schrauber der "Hiltz Auto Company" sollen für den Akademiker ein spektakuläres Fahrzeug konstruieren.

Welches Modell ist für den Umbau am besten geeignet? Der Firmenboss entscheidet sich in der kanadischen Provinz Nova Scotia für einen abgetakelten Ford Pinto.

Der Kfz-Experte will den verrosteten Oldtimer in ein futuristisch anmutendes Performance-Car verwandeln.

Lassen sich alle Ideen in der Werkstatt in die Tat umsetzen? Das gilt besonders für Modelle mit leistungsstarken Motoren unter der Haube.

Und der Porsche Cayenne Turbo S kommt mit amtlichen Pferdestärken daher. Trotzdem ist beim Einkauf Vorsicht geboten. Denn preisgünstige Ersatzteile sind rar gesät.

Wenn es dumm läuft, zahlt man hinterher mächtig drauf. Deshalb geraten Mike Brewer und sein Mechaniker Ant Antstead beim jüngsten Projekt in der Werkstatt mächtig ins Schwitzen.

Die Luftfederung und die Bremsen des er Cayenne sind defekt. Dieser Umstand könnte Klaus Borrmann teuer zu stehen kommen. Denn Kaufinteressent Marian wittert seine Chance und versucht, den Preis zu drücken.

Die "Route 66"-Autoexperten wollen zudem einen Ladenhüter an den Mann bringen. Mitarbeiter Murat soll aus dem langweiligen Crown Victoria einen stylishen Hingucker machen.

Aber das Mammut-Projekt droht aus dem Ruder zu laufen. Und "Knight Rider"-Fan Philipp wünscht sich einen "K. Kann Firmenboss Klaus einen fahrtüchtigen Nachbau auftreiben?

Beim Entrümpeln von Kellerabteilen, Dachböden und Garagen hat es der "Schrottmaster" rund um Holzminden besonders auf Altmetallschätze abgesehen.

In Nordrhein-Westfalen schwingen unterdessen erfahrene Kraftfahrzeugexperten den Schraubenschlüssel. Die Mitarbeiter der Autoteileverwertung Kerstingjohänner zerlegen einen Unfallwagen.

Alles, was heil geblieben ist, wird abgeschraubt, nummeriert und einsortiert. Und "Philipp aus dem Hanfbachtal" plant in dieser Folge ein Abschleppmanöver.

Das Ehepaar wünscht sich einen Rückzugsort zum Meditieren. Pete Nelson und sein Team lassen sich bei der Konstruktion von der Natur inspirieren und bauen ihrer Kundschaft im US-Bundesstaat Washington einen Unterschlupf mit Hängematte und sechseckigen Fenstern ins Geäst.

Buntglas-Lichteffekte sorgen in der Baumkrone für eine behagliche Atmosphäre. Der ehemalige Basketball-Profi war kürzlich in New York mit Freunden in einer ägyptisch eingerichteten Zigarren-Lounge.

So einen Chillout-Room möchte er nun auch Zuhause haben, inklusive Fisch-Tank. Die Profi-Handwerker bauen für ihren Promi-Kunden ein dreieckiges Liter-Becken, das von allen Seiten eingesehen werden kann.

Darin tummeln sich Zackenbarsche und Muränen. Oh, Leck! Für die Betreiber gibt es deshalb in der Hamburger Speicherstadt immer etwas zu tun.

In dieser Folge hält ein Leck im 30 Liter-Wasserbecken die Tüftel-Cracks auf Trab. Während das Team versucht, den Schaden zu reparieren, treibt Gründer Gerrit Braun den Bau einer neuen Attraktion voran.

Im "Miniatur-Wunderland" entsteht eine FormelStrecke mit handgefertigten Rennwagen. Sprich: Die Bastel-Cracks müssen bis auf die Reifen, die Achsen und den Motor nahezu alles selber fertigen.

Der Zeinstra Green Gangster Deere darf am Ende nicht mehr als 3,5 Kilo wiegen. Jan muss bei der Konstruktion auf jedes Gramm achten, ohne dabei an Leistung zu verlieren.

Der Leuchtreklamehersteller gibt bei den "Steel Buddies" ein in Deutschland noch nie dagewesenes Einzelstück in Auftrag.

Die Mechanik-Experten sollen für ihn ein spektakuläres Werbefahrzeug bauen. Und Julie hat in Übersee zwei seltene Schmuckstücke aufgetan.

Auftritte in der Safari-Serie "Daktari" machten den Kaiser Jeep M in der ganzen Welt bekannt. Werden die Vehikel zu Verkaufsschlagern oder fallen sie bei der Kundschaft von "Morlock Motors" eiskalt durch?

Deshalb nimmt der Chef von "Morlock Motors" in dieser Folge auf einer XXL-Shopping-Tour in den Vereinigten Staaten gleich zwei Flugmaschinen ins Visier: eine T für Dollar und ein monströses Wasserflugzeug.

Seine Angestellten in Peterslahr transportieren derweil US-Fahrzeuge zu einem Kunden. Zwei Flugzeugtreppen und ein REO Sattelschlepper machen sich auf den 40 Kilometer langen Weg durch den Westerwald.

Voll Panne! Von den zwanzig in Brasilien georderten T1-Bullis haben es lediglich sechs in Michaels Warenkorb geschafft.

Drei davon will der Ober-"Steel Buddy" höchstpersönlich zum Hafen von Vitoria fahren. Aber was in Deutschland in rund drei Stunden erledigt wäre, entpuppt sich in Südamerika als kräftezehrende Odyssee.

Polizeikontrollen und Pannen am Wegesrand bringen den Chef von "Morlock Motors" im 40 Jahre alten Oldtimer ordentlich ins Schwitzen.

Daheim im Westerwald erwarten Michaels Mitarbeiter derweil eine Lkw-Lieferung. Ein Willys Jeep soll den Firmenhof bereichern.

Mit fragwürdigen Investitionen kennt sich auch ein anderer "Steel Buddy" bestens aus. Günther eifert in puncto Sammelwut dem Chef nach und kauft ein gebrauchtes Cabrio ein.

Dabei hätte der Lackierer eigentlich wissen können, dass man sich mit preisgünstigen Schnäppchen jede Menge Ärger einhandeln kann.

Das 25 Tonnen schwere Ungetüm passt perfekt in das Beuteschema des Ober-"Steel Buddies". Bis dato war der russische Riese für den Militärfahrzeughändler unerschwinglich, doch jetzt keimt plötzlich Hoffnung auf.

Kann sich Michael mit dem Geschäftsführer des Unternehmens auf einen fairen Preis einigen? In Peterslahr hat sich zudem der Betreiber einer Schiffswerft angekündigt.

Mit seiner bulligen Optik ähnelt der URO sehr dem Pendant aus den USA, das Fahrzeug kommt ebenfalls in Tarnfarben daher. Aber während sich der "Humvee" auf einfache Technik beschränkt, wartet der URO mit Kabelbäumen wie im Urwald auf.

Der Umbau von zwei ausrangierten Schulbussen zu rollenden Partymobilen samt Bar, Lichtanlage und Poledance-Stange gestaltet sich ebenfalls schwierig.

Denn während der Wettlauf ins All offiziell für Schlagzeilen sorgte, unterstützte die Organisation im Geheimen auch das US-Militär.

Und im September machten die Forscher eine alarmierende Entdeckung: Der Spionage-Satellit Vela zeichnete im Südatlantik eine Detonation auf.

Deshalb setzte Präsident Jimmy Carter zur Aufklärung des Vorfalls eine Expertenkommission ein, die von Schiffen und Flugzeugen unterstützt wurde. November Am Himmel über Utah und Nevada beobachten Zeugen eine unerklärliche Erscheinung, die durch die Atmosphäre rast.

Die Behörden erklären kurz darauf, dass es sich bei dem Objekt um einen verglühenden Meteor gehandelt haben soll.

Doch manche Bewohner der Gegend erinnern sich an ähnliche Blitze in der Vergangenheit - und die hatten nichts mit Meteoren zu tun!

Der Koffer wurde vom automatischen Sicherheitssystem erkannt und muss daher vom Zoll genauer in Augenschein genommen werden.

Allerdings befindet sich der Passagier, zu dem das Reisegepäck gehört, bereits auf dem Weg zur Anschlussmaschine nach Paris.

Jetzt muss die Kontrolle schnell erfolgen, bevor der potenzielle Schmuggler entwischt! Später geht den Zöllnern eine dreiste Zigarettenschmugglerin ins Netz und zwei kubanische Priester müssen ihre Devotionalien enthüllen.

Viele Singles, die den Partner fürs Leben suchen, halten nach Menschen mit ähnlichen Hobbys und Interessen Ausschau. Doch Brendan Alper aus Brooklyn, New York, zieht die Sache anders auf.

Mit seiner "Hater"-App findet man nach dem Motto "das geht gar nicht" Personen, welche die gleichen Abneigungen teilen. So hat man beim ersten Date ausreichend Gesprächsstoff und erlebt später keine bösen Überraschungen, denn die Fronten sind eindeutig geklärt.

Steigen die "Sharks" in das Start-up-Projekt mit ein? Colin Arnold ist dafür verantwortlich, dass die bis zu 2,2 Millionen teuren Wasserfahrzeuge bei der Überfahrt keinen Schaden nehmen.

Robin Merry und sein Team bekommen es unterdessen im Südosten Englands mit Baumaterialien aus Stahl zu tun. Die Männer sollen in der Grafschaft East Sussex Tonnen Spundwände entladen.

Die Fleischbeschau macht deutlich, wie wichtig es ist, auf einen angemessenen Fleischkonsum zu achten. Dort lernt er in einer Pasta-Manufaktur, wie man Culurgiones herstellt.

Auf der Farm wird Landwirtschaft wie vor hundert Jahren betrieben und Brian packt vor Ort kräftig mit an.

Und Fisch darf auf einer sardischen Speisekarte natürlich auch nicht fehlen. Und wo bekommt man so ein Monstrum an den Haken? Cyril versucht sein Glück am Fraser River in British Columbia, wo ihn Chief Hope, der Häuptling der Yale First Nation, bei der Jagd nach dem Urzeitriesen mit seinen Ortskenntnissen unterstützt.

Und auf der Dinner Island Ranch wird ein Kalb vermisst. Dusty Crum und seine Mitstreiter bekommen in dieser Folge möglicherweise mit einem viereinhalb Meter langen Monstrum zu tun.

Deshalb teilen sich die erfahrenen Schlangenjäger bei der Suche in Gruppen auf. Dort wurde ein viereinhalb Meter langer Python eingefangen.

Daraufhin hat man Hunderte Kaninchen in der Region mit Sendern versehen, um den Einfluss der invasiven Art auf das Ökosystem und die Artenvielfalt zu erforschen.

Innerhalb eines Jahres fielen drei Viertel der markierten Tiere Würgeschlangen zum Opfer.

Die Zwangsvollstrecker Dmax

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.